Niedersachen klar Logo

Kindergarten für Hörgeschädigte

Der Kindergarten im LBZH-Oldenburg hat die Aufgabe die Entwicklungsbegleitung des Kindes und die Anbahnung einer Kommunikationsmöglichkeit durch Lautsprache und/oder Gebärdensprache durchzuführen.

Es werden Kinder mit einer Hörbeeinträchtigung im Alter von 3-6 Jahren aufgenommen.

Durch eine Begutachtung im Gesundheitsamt und eine Kostenzusage des Amtes für Eingliederungshilfe des zuständigen Landkreises wird der Besuch des Kindergartens im Landesbildungszentrum ermöglicht.

In unserem Haus werden die Lernbereiche und Erfahrungsfelder für Kinder im vorschulischen Alter angeboten. Wir haben uns darauf spezialisiert, für hörgeschädigte Kinder ein Umfeld des Lernens, Förderns, Erlebens und Spaßhabens zu gestalten. Im täglichen Angebot der Kindergartenarbeit sind die einzelnen Förderangebote integriert. So gehören die Einzeltherapieeinheiten für Hören und Sprache, sowie die Stunden zur Förderung der motorischen Fertigkeiten in den Kindergartenalltag.

Eine Kindergartengruppe besteht aus maximal 8 Kindern, die von 2-3 fachpädagogischen Mitarbeiterinnen geleitet wird. Logopädinnen und Hörgeschädigtenpädagoginnen sind für die Hör- Sprech- und Sprachtherapie zuständig, eine Motopädin bietet verschiedene Formen der Bewegungstherapien an, eine Psychologin ist für die Begleitung des Kindes in seiner Entwicklung, sowie für die Elternbegleitung im Einsatz.

Durch unser Konzept der kleinen Gruppen ist es möglich, jedes Kind individuell zu sehen und seinen Fähigkeiten und Bedürfnissen entsprechend Angebote zu gestalten. Unser Ziel ist es, dem Kind einen Weg zur Kommunikation mit seiner Umwelt aufzuzeigen und es dabei zu begleiten. Dementsprechend werden die Angebote der Kommunikationsmöglichkeiten, Lautsprache sowie Gebärdensprache, dem Kind angeboten und entsprechend eingesetzt. Die Kontrolle und die Überprüfung des optimalen Einsatzes der individuellen Hörhilfen gehört zum täglichen Programm.

Wir haben die Möglichkeit alle Angebote der Gesamteinrichtung nutzen zu können. Die konstante Betreuung durch das Pädagogisch-audiologische Beratungszentrum ist Bestandteil unseres Förderangebotes.

Die Bewegungsbaustellen auf dem Außengelände incl. des Verkehrsübungsplatzes werden von unseren Kindergartengruppen genutzt.

Die Turnhalle und die Schwimmhalle der Einrichtung stehen auch den Kindergartengruppen zur Verfügung.

Die Räumlichkeiten des Kindergartens sind in 2 Gebäuden mit jeweils 2 Gruppenbereichen und dazugehörenden Therapieräumen, einem Rhythmik- und Bewegungsraum und einem Musikraum aufgeteilt.

Auf dem Außengelände befindet sich ein großer Spielplatz der zum Kindergarten gehört.

Die Fahrten vom Wohnort zum Kindergarten und zurück werden vom Kostenträger der Eingliederungshilfe organisiert.

Die Erziehungspartnerschaft mit den Eltern ist für das Kindergartenteam ein wichtiger Bestandteil der pädagogischen Arbeit. Es werden Elterngespräche mit den Bezugserzieherinnen, den Therapeutinnen und/oder der Psychologin angeboten.

 

Ansprechpartnerin für den Kindergarten

Frau Gerlinde Sagcob, Kindergartenleitung
Tel. 0441-9505-357
Fax: 0441-9505-358
E-Mail: gerlinde.sagcob@lbzh-ol.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln