Niedersachen klar Logo

Das Hörmobil ist da

Seit Beginn dieses Jahres gibt es im LBZH Oldenburg ein Hörmobil.

Dieses Fahrzeug ist eine rollende Hörkabine. Es ist ausgestattet mit modernster Messtechnik und wurde für die anstehenden Hörmessungen schallisoliert und schallgedämpft.

Eingesetzt wird der Hör-Truck – wie er intern auch gern genannt wird – im gesamten Einzugsgebiet von der niederländischen Grenze bis vor die Tore Hamburgs. Vorrangig sollen Gesundheitsämter und Sprachheilkindergärten besucht werden.

Für Kinder und Jugendliche mit einer Hörschädigung sind daher nun audiometrische Untersuchungen und die Überprüfung der Hörhilfen auch wohnortnah möglich.

Die Pädagogische Audiologie ist eine Ergänzung zur Audiometrie als Leistung der Fachmedizin oder der Hörakustik. Der pädagogische Fokus zielt auf die bestmögliche Förderung der Hör- und Sprachentwicklung und bildet die Grundlage für Beratungsgespräche im Hinblick auf individuelle Förder- und Bildungsmaßnahmen – eine wichtige Voraussetzung für eine gelingende Inklusion.

  Bildrechte: LBZH

Übernahme des Hörmobils durch Mitarbeitende der Landesbildungszentren Oldenburg und Osnabrück

(v.l.n.r. Bettina Niere, Dr. Markus Westerheide, Martina Isstas, Marco Noël, Petra Feuerböther, Jens Kramer, Carsten Gregor)
  Bildrechte: LBZH

Auf kleinstem Raum mit modernster Messtechnik. Spielerische Hörtests eines Kindergartenkindes mit Bettina Niere (links) und Martina Isstas.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln